CM Nürnberg!

Freie Fahrt für fröhliche Radler
Die Bewegung «Critical Mass» lädt zum friedlichen Protest

NÜRNBERG – Es gibt viele Gründe, die für die Aktion «Critical Mass» sprechen: weniger Lärm, bessere Luft und eine fahrradfreundlichere Stadt. In vielen Städten rund um den Globus treffen sich Radler und Radlerinnen, um gemeinsam immer wieder eine bestimmte Strecke durch ihre Stadt zu fahren.

Sie wollen damit auf Probleme wie fehlende Radwege, rücksichtslose Autofahrer oder den Klimawandel aufmerksam machen. Dabei zählt die Gruppe: Sobald nämlich mindestens 16 Radfahrer, die kritische Masse also, die gleiche Strecke nutzen, dürfen sie auf einer Fahrspur nebeneinander fahren (§ 27 StVO). Staus sollen damit aber nicht provoziert werden.

In Nürnberg gibt es «Critical Mass» seit März 2009. Treffpunkt ist vor dem Opernhaus, und zwar immer am letzten Freitag im Monat jeweils um 18 Uhr. Auch übermorgen (31. Juli) ist es wieder soweit.





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: